Aktuelles

Kinderzahnheilkunde

Effektiv ist Vorbeugen!

Um lebenslang gesunde und schöne Zähne zu erhalten, muss mit der Pflege und vorbeugenden zahnmedizinischen Maßnahmen schon in jungen Jahren (Durchbruch der Milchzähne) begonnen werden.

Für unsere kleinen Patienten ist es wichtig von Anfang an eine positive Einstellung zu ihren Zähnen, zur Zahnpflege und für ihre Gesundheit zu bekommen. Damit dies gelingt, gehen wir besonders einfühlsam mit ihnen um, so können sie sich sicher und geborgen fühlen. Das Ziel ist, mit besonders kindgerechten und einfühlsamen Behandlungsmethoden, ein positivers Erlebnis und Vertrauen zum Zahnarzt zu erlangen. „Gesunde und schöne Zähne ein Leben lang!“

Schon mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes sollten Kinder alle 6 Monate den Zahnarzt aufsuchen. Wir können rechtzeitig Faktoren erkennen, die die Entstehung von Karies begünstigen und Vorschläge zur Mundhygiene, Fluoridierungsmaßnahmen und Ernährung geben.

Zur Individualprophylaxe gehören:

  • Zahnputzschule ( Ursachen und Entstehung von Karies, Anfärben von Belägen, Einüben der richtigen Zahnputztechnik)
  • Zahnreinigung
  • Ernährungberatung
  • Fissurenversiegelung zum Schutz der Zähne vor Karies
  • Fluoridierung zur Stärkung des Zahnschmelzes

Vor dem Termin

Äußern Sie sich über eigene Zahnarzterfahrungen nur positiv! Vermeiden Sie den Satz „Das tut nicht weh.“ Ihr Kind hört heraus: Es könnte weh tun. Versprechen Sie keine Belohnung! Das Gefühl, sich etwas verdienen zu müssen, verstärkt den Druck.

Wer übernimmt die Kosten für die Individualprophylaxe?

Die Behandlung wird von den privaten Krankenversicherungen in der Regel vollständig erstattet. Die gesetzlichen Versicherungen übernehmen die Kosten für die Individualprophylaxe zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr zweimal jährlich. Auch die Kosten für die Fissurenversiegelung an den großen Backenzähnen (Molaren) werden vollständig übernommen. Lediglich die Versiegelung der kleinen Backenzähne (Prämolaren) und der Milchzähne müssen gesetzlich Versicherte selbst übernehmen.

Frau Dr. Brigitte Schmidtner betreut seit 12 Jahren viele Kindergärten und Grundschulen im Rahmen der Gruppenprophylaxe im Auftrag der LAGZ Bayern – hier finden Sie viele Tipps für die Gesunderhaltung der Kinder und Jugendzähne.

Unsere Praxis beteiligt sich ebenfalls bei den Aktionen für Zahngesundheit in Kindergärten und Schulen: Aktion Seelöwe und Aktion Löwenzahn

Kinder-Buchempfehlungen

„Zähneputzen ist nicht schwer“

Der Drache im Badezimmer (arsEdition)

rundherumZähne putzen ist langweilig! Das findet zumindest Katharina … bis sich ihre Zahnbürste eines Morgens – Zawusch! – in Kaschu, den mutigsten Drachen der Welt, verwandelt: Der Kleine braucht dringend ihre Hilfe. Wie hätte das kleine zahnputzfaule Mädchen ahnen können, dass ihre Zahnbürste noch ein anderes Leben führt? Der kleine Kaschu möchte am großen Zahnbürsten-Flugwettbewerb teilnehmen. Doch eine Chance auf den Sieg hat er nur, wenn Katharina ihre Zähne ganz gründlich putzt – und ihm damit Kraft für das große Rennen gibt. Klar, dass Katharina ihre Zähne nun so gründlich wie nie zuvor schrubbt. Das erste Bilderbuch der Moderatorin Katja Burkard (Punkt 12, Mittagsmagazin bei RTL) motiviert Kinder auf fantasievolle Weise zum regelmäßigen und gründlichen Zähneputzen. Aus eigener Erfahrung mit ihren zwei Töchtern kennt sie den täglichen Kampf im Badezimmer sowie Tricks und Tipps, um Kinder zum Zähneputzen zu bringen. Die Entwicklung des Buches erfolgte nach den Grundsätzen zur Förderung der Mundgesundheit der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendzahnpflege e.V.

„Kariesalarm!“

Zähneputzen mit Spaß! (arsEdition)

kariesalarmJeden Abend das gleiche Spiel: Müssen die Zähne denn wirklich „sooo“ oft geputzt werden? Das versteht Emil einfach nicht. Schließlich putzt Mama die Fenster doch auch nur, wenn Oma zu Besuch kommt! Als Mama ihm aber erzählt, was es mit Karies auf sich hat, wird er hellhörig: Bakterien in seinem Mund? Unverschämtheit! Was machen die da? Jetzt macht Zähneputzen Spaß, denn Emil hat keine langweilige Zahnbürste mehr, sondern einen Karieskiller! Eine lustige Geschichte für zahnputzfaule Kinder ab vier Jahren. Von Zahnärzten geprüft und empfohlen! Die Hauptfigur in diesem Bilderbuch heißt Emil. Der Name basiert auf dem lateinischen Namen aemulus und bedeutet »eifrig, wetteifernd«.